1. August | Marko Schiemann MdL,CDU

© CDU-Fraktion des SLT/Christoph Reichelt
© CDU-Fraktion des SLT/Christoph Reichelt

Chance der Demokratie nutzen - Wir haben die Wahl.

 

Es lohnt, sich für die Demokratie in Deutschland einzusetzen. Wir haben in den neuen Bundesländern die Zeit einer Diktatur erlebt und diese zum Glück hinter uns lassen können.

 

Mit dem Signal der Friedlichen Revolution für Gerechtigkeit, für Frieden und die Bewahrung der Schöpfung haben wir mit Gottes Hilfe das Tor zur Freiheit und zur Deutschen Einheit aufgestoßen. Dass wir heute darüber in Freiheit sprechen können, verdanken wir den mutigen Frauen und Männern, die sich auf das Wagnis einer Revolution in Sachsen, in Thüringen und den anderen Regionen des Ostens eingelassen haben. Mit dem Ruf “Keine Gewalt” und “Wir sind das Volk” haben die furchtlosen Demonstranten das Wunder der Friedlichen Revolution im Herbst 1989 bewirkt. Diese Revolution war im Schutz der Kirchen gereift. Sie haben Generationen schützend begleitet. Besonders haben Sie die Erinnerung an Orientierung, Wertebewusstsein, Gerechtigkeit, Freiheit, Demokratie und Solidarität wach gehalten.

 

Die Globalisierung verlangt den Bürgern viel ab. Dennoch sollte sich jeder verpflichtet fühlen, der gesellschaftlichen Trennung nach Gewinnern und Verlierern entgegen zu treten! Der Staat hat die Pflicht, die Starken zu fordern und die Schwachen zu fördern. Soziale Gerechtigkeit und die Anerkennung des Einzelnen gibt es nur, wenn es keine Spaltung der Gesellschaft nach Eigentum, Hautfarbe, Herkunft oder Sprache gibt. Dabei muss die Würde des Menschen im Mittelpunkt der Gesellschaft und des wirtschaftlichen Handelns stehen. Das freie Wort sowie die Möglichkeit zu demonstrieren dürfen nicht mit Hass und Gewalt beantwortet werden. Wir müssen dafür sorgen, dass die jüdisch-christlichen Werte, die Europas Fundament bilden, erhalten bleiben. Demokratie ist nicht verhandelbar.

 

Unsere Demokratie darf nicht gefährdet werden – jeder hat seinen Beitrag zur Stabilisierung zu leisten!